26.09.2012

Garagenwerkbankoptimierung

 Ich habe eine neue alte Werkbank geschenkt bekommen.
 Da habe ich dann einiges angeschweißt.
 Anderes, wie z.B.s Schlösser,  habe ich zu geschweißt
 Lackiert wurde die Bank in Abständen von einigen Tagen in jeweils verschiedenen Stellungen.
 So sah die Bank dann fertig in Olivgrau aus
 Im hinteren Teil wurden ein paar eingekürzte IKEA-Gitter eingeschweißt
 Damit ich endlich Platz für meine Koffer habe.
 Ach der dazu passende Werkzeugwagen wurde verändert.
 Der Wagen bekam erstmal ein paar Ringschlüssel als Griffe zum Schieben
 Eine alte Auflaufform als Werkzeugablage und eine Kette als Bierflaschenhalter.
 Für die Fächer musste eine Werkzeugkiste geopfert werden.
 Dieser Schubladenteil gehörte eigentlich oben drauf.
 Die Werkbank bekam einen Motorhalter
 und natürlich auch einen Bierflaschenhalter.
 Eine alte Magnettafel dient jetzt als Regalboden.
Das Bier sollte man immer direkt am Arbeitsplatz öffnen können.
 Dies ist mein Flaschenöffner
 und hier fallen (meistens) die Kronkorken rein.
 Endlich ein Halter für die Schweißpistole
 und Hacken für dies und das.
 Ein paar Ringschlüssel als Griffe.
 Ach hier Bleche für etwas Ordnung.

 Auch Schrauben können aufräumen.
 Beim Lackieren konnte ich die Finger nicht von der Gardiene lassen.
 So sieht das ganze mit eingeparkten Werkzeugwagen aus.

Kommentare:

  1. Sau gut!

    Sieht super aus und sind auch nette Ideen.

    Gruß Timo

    AntwortenLöschen
  2. Sehr geil, da hast was mit angerichtet, na toll, jetzt weiß ich was mir den Winter nicht aus dem Kopf geht ;o)
    SG aus Graz
    Carsten

    AntwortenLöschen